"Rhythmische Begleitfiguren" von Thorsten Schuchardt

Gerade der Klavierunterricht online ermöglicht es Ihnen als Lernende, sich selbst verschiedene Inspirationen und viel Hörerfahrung zu schenken - nicht nur von mir, sondern auch von anderen guten Pianisten.

Schon längere Zeit sehe ich mir die Videos und Lehrmaterialen meines Kollegen Thorsten Schuchardt an. Eines seiner Lernkurse möchte ich Ihnen heute empfehlen, denn ich bin sicher, dass Ihnen nicht nur seine ganz spezielle Sichtweise und Erfahung beim Lernen des freien Klavierspiels nach Gehör weiterhelfen werden, sondern auch sein Unterrichtstalent.

Thorsten Schuchardt bietet einen Pianokurs an, genannt "Rhythmische Begleitfiguren". Jeder Klavierlehrer hat ja seine eigene Erfahrungen und seinen eigenen Stil entwickelt. Und mir persönlich gefällt die kreative Art von Thorsten, mit seinen Kurs "Rhythmische Begleitfiguren" an Songs heranzugehen.

Ich selbst baue freies Spiel in beiden Händen auf der Hörerfahrung von Melodie bzw. Motiv, den passenden Akkorden und Tonleitern sowie dem Musikstil auf. Thorsten geht in diesem Lehrwerk ganz anders heran: Er beginnt zuerst mit Begleitfiguren und integriert erst anschließend die Melodie.

Letztendlich führen verschiedene Wege zum freien Klavierspiel hin und sicher gibt es noch viele andere Methoden. Wichtig allein ist, dass Sie ins Spielen kommen, verschiedenes ausprobieren, immer dranbleiben und üben. Die Erfahrungen eines Coachs wie Thorsten, der genauso wie ich selbst schon sehr lange und intensiv frei Klavier spielt, sind dabei ein sehr zeitsparender Leitfaden. Nutzen Sie diese Chance jetzt.


Pianokurs "Rhythmische Begleitfiguren" kennenlernen.



Später werden auch Sie, liebe Blogleserin und lieber Blogleser Ihren ganz eigenen Stil entwickeln und ich bin schon heute ganz gespannt, was ich in zehn Jahren von Ihnen hier im Internet lese und an den Tasten höre.

Sie denken, das sei verrückt? Ist es nicht! Ein klares Ziel wirkt wunder. Und das beste ist: Ziele sind erreichbar. Das funktioniert wirklich.

Teilen Sie dafür ein großes Ziel in mehrere kleiner Ziele auf. Denn frei Klavierspielen lernt man mit der Zeit, wenn man dran bleibt.

Thorstens Pianokurs "Rhythmische Begleitfiguren" umzusetzen wäre so ein realistisches Ziel, das Sie erreichen können und das Ihr Spiel ganz sicher enorm verfeinert. Die Frage ist nur: "Wann fangen Sie an?"

Pianokurs "Rhythmische Begleitfiguren" kennenlernen.



Sicher können Sie seine Pattern und Figuren beim freien Spiel mit Akkordfolgen und auch bei den Songs in der Playpiano Academy gut einsetzen. Alles Wissen greift ja ineinander über beim Klavier lernen.